ok

Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wie sie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben ist. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit verwalten, jedoch benötigt unsere Seite Cookies, um sachgemäß funktionieren zu können. Es kann vorkommen, dass Sie ohne Cookies nicht in der Lage sein werden, bestimmte Inhalte aufzurufen oder andere Funktionen zu nutzen.

Datenschutz

Unsere strategische Kompetenz

Mit zukunftsweisenden Strategien, innovativen Lösungen und nachhaltigen Marktforschungsprojekten ermöglichen wir Ihre erfolgreiche Geschäftsstrategie. Lesen Sie mehr »

Von der Vision zum Nutzen

Wir ebnen den Weg hin zu einem weltweiten Wandel, bei dem Nachhaltigkeit, Verantwortung und Geschäftserfolg Hand in Hand gehen.
Lesen Sie mehr »

EuPD Research

Optimaler Autostromtarif hängt stark vom Automodell ab

Elektroautofahrer sollten bei der Wahl eines Autostromtarifs ihr Automodell beachten – nicht jeder Tarif eignet sich für jedes Modell wie eine aktuelle Untersuchung von EuPD Research offenlegt. Vor allem bei intransparenten Abrechnungen nach Ladezeit oder nach Ladevorgängen kann es bei manchen Tarifen je nach Automodell teuer werden.

Bonn. Ein Autostromtarif ist nicht für alle Automodelle pauschal gleich gut anwendbar. Ein Tarif, der beispielsweise für den VW e-Golf optimal wäre, ist nicht automatisch für den Tesla Model S geeignet. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research in der 123 Autostromtarife in Deutschland untersucht wurden. Somit unterscheiden sich die optimalen Autostromtarife für jedes Automodell. Dies ist auf die unterschiedlichen technischen Details wie z.B. Ladeleistung, Batteriekapazität und Verbrauch pro 100 km der Automodelle zurückzuführen.

In Rahmen der Studie „Vergleichsanalyse mobiler Ladestromtarife 2019“ wurden die Autostromtarife unter Berücksichtigung der technischen Details der drei Automodelle Renault Zoe, VW e-Golf und Tesla Model S untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Tarife je nach Automodell in ihrer optimalen Eignung unterscheiden. Exemplarisch steht hier der Tarif „MEIN AUTOSTROM unterwegs“ der envia Mitteldeutsche Energie AG, der für den VW e-Golf den besten Tarif und beim Tesla Model S den zweitbesten Tarif darstellt. Für Nutzer des Renault Zoe schafft es dieser Ladetarif jedoch nicht unter die Top 10.  

Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass sich die Besitzer eines Elektroautos mit den Autostromtarifen gut auseinandersetzen sollten, um den für sich passenden Tarif zu wählen. Nur wenige Autostromtarife eignen sich für die drei Automodelle gleichermaßen.

Die Studie „Vergleichsanalyse mobiler Ladestromtarife 2019“ beschreibt den Status Quo der öffentlichen Ladestationen in Deutschland, stellt die Bandweite der aktuell verfügbaren Tarife zum mobilen Laden dar und analysiert die besten zehn Tarife für die jeweiligen drei Automodelle im Detail. Auf Basis dieser Analyse werden zudem die besten Tarife mit einem Siegel prämiert.

Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie hier und bei Saif Islam (s.islam[at]eupd-research.com).