Unsere strategische Kompetenz

Mit zukunftsweisenden Strategien, innovativen Lösungen und nachhaltigen Marktforschungsprojekten ermöglichen wir Ihre erfolgreiche Geschäftsstrategie. Lesen Sie mehr »

Von der Vision zum Nutzen

Wir ebnen den Weg hin zu einem weltweiten Wandel, bei dem Nachhaltigkeit, Verantwortung und Geschäftserfolg Hand in Hand gehen.
Lesen Sie mehr »

EuPD Research

Strompreise steigen für Millionen Haushalte in der Grundversorgung auf Allzeithoch, Stromsparberatung als Muss der Energieversorger

Vergleichsportale beobachten den Strompreis genau und schlagen Alarm: Fast die Hälfte aller Grundversorger hat ihre Preise in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 um durchschnittlich 3,5 Prozent erhöht. Viele Energieversorger sehen sich aber inzwischen als Servicepartner und helfen dem Kunden beim Stromsparen.

Bonn. Nachdem die Strompreise seit 2013 ein nahezu konstantes Niveau zeigten, ist in 2017 wieder ein deutlicher Anstieg des Strompreises für private Haushalte - im Durchschnitt von 3,5 Prozent zu verzeichnen. Dies bedeutet, dass eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden (kWh) ca. 40 € Mehrkosten pro Jahr zu tragen hat. Zum Teil liegt die Preiserhöhung im 2-stelligen Prozentbereich, wodurch die Mehrkosten beim Beispielverbrauch von 4.000 kWh bis zu 150 € betragen können.

Neben dem Wechsel des Stromanbieters bietet sich durch energiebewusstes Verbrauchsverhalten und den Einsatz energieeffizienter Geräte die Option, den Stromverbrauch direkt zu senken. Je nach Alter und Einsatzhäufigkeit der Haushaltsgeräte lassen sich deutliche Einsparungen erreichen – eine vierköpfige Familie kann bis zu 1.000 kWh und damit mehr als 300 € pro Jahr einsparen. „Die Herausforderung besteht darin, die Einsparpotentiale im privaten Haushalt zu identifizieren. Dies bedingt eine tiefgehende Analyse gemeinsam  Kunden“, fasst Christoph Suwandy, Research Analyst beim Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research zusammen. 

Viele Energieversorger verstehen sich inzwischen nicht mehr nur als reine Stromlieferanten, sondern auch als Servicepartner des Kunden: Sie geben Hilfestellung zur Identifizierung des Optimierungspotentials und beraten bezüglich Verbrauchsverhalten und energieeffizienten Geräten. Die Beratungsangebote der Energieversorger sind vielfältig und reichen von einfachen online-Mittelwertvergleichen bis hin zu vollen Beratungsprogrammen. In diesen Programmen werden persönliche Verbrauchssituation und wohnliche Gegebenheiten des Kunden berücksichtigt und auf die größten Energieverbraucher im Haushalt eingegangen und analysiert, um Einsparpotentiale aufzuzeigen. Bei Vorhandensein werden auch „exotische“ Verbraucher wie Terrarien oder Teichpumpen analysiert. Damit der Kunde entsprechend handeln kann, werden die Ergebnisse kundenfreundlich als persönlicher Stromspar-Bericht zusammengefasst und versendet.

EuPD Research bietet seit mehreren Jahren ein umfangreiches Stromspartool zur Implementierung bei Energieversorgern an. Weitere Informationen finden Sie hier
Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte an Christoph Suwandy (c.suwandy[at]eupd-research.com)